Wagen (Bausätze)


 

Komplettbausatz für einen 3-achsigen gedeckten Güterwagen aus geätztem Neusilber in TT

 

3-achsiger gedeckter Güterwagen nach Blatt IIc 13

 

Vorbild:
Ab 1883 beschaffte die preußische Staatsbahn diverse Güterwagen, die nach den so genannten „preußischen Normalien“ gebaut wurden. Darunter war auch ein 3achsiger gedeckter Güterwagen. Im Laufe der langen Einsatzzeit erfolgten diverse Umbauten. So wurden beispielsweise die Bremserhäuser durch Bremserbühnen ersetzt. Der Wagen kann somit von der Länderbahnzeit über die DRG- bis zur DR- und DB-Zeit eingesetzt werden. Als Bauzugwagen der DR sogar bis in die

Epoche IV. Alle diese Varianten sind aus dem Bausatz realisierbar.

Modell:
Sehr filigraner Bausatz aus geätztem Neusilber 0,2mm für den Bau eines 3achsigen gedeckten Güterwagen. Er zeichnet sich u.a. durch zahlreiche freistehende Griffstangen, Geländer und Türklinken aus. Es lassen sich aus dem Bausatz die Varianten mit Bremserhaus und mit Bremserbühne bauen, zudem Versionen mit oder ohne Endfeldverstärkungen.
Die Bausätze sind sehr montagefreundlich aufgebaut, eine gewisse Erfahrung beim Zusammenbau von filigranen Neusilberbausätzen sollte man jedoch haben. Kleinteile haben Rastnasen oder werden vor dem verlöten / verkleben in Aufnahmelöcher gesteckt und dann verdeckt verlötet / verklebt. Mindestradius 310mm.

Lieferumfang:

2 Ätzplatinen, Radsätze, Peho-Kurzkupplungskinematiken, Puffer, Schrauben/Muttern, Messing-U-Profil,

Beschriftung (Decals mit unterschiedlichen Betriebsnummern), ausführliche (9 Seiten), bebilderte Bauanleitung

 

lieferbare Varianten:

Komplettbausatz DRG Epoche II:  69,00€

Komplettbausatz DR Epoche III:   69,00€

Bestellung bitte per E-Mail: info@mu-modellbau.de

 


 

Komplettbausatz für einen Fährbootwagen aus geätztem Neusilber in TT

 

gedeckter Güterwagen für den Fährverkehr mit England (Gattung Trier / Saarbrücken)

 

Vorbild:
Von diesem für den Eisenbahnfährverkehr mit England gebauten Fahrzeug der Gattung Trier (ab 1935 Saarbrücken) wurden im Zeitraum von 1927 bis 1929  insgesamt 300 Stück beschafft. Besonderheiten des Wagens sind das kleinere englische Lichtraumprofil (der Wagen ist v. a. deutlich schmaler als deutsche Waggons), die englische Handhebel-Rangierbremse und die doppelten, gegenläufigen Türen. Nach dem 2. Weltkrieg verblieben verschiedene Exemplare bei der DR und der DB.

Modell:
Das Modell ist sehr detailliert, u. a. besitzt es 20 freistehende Griffstangen, Rangierergriffe an den Pufferbohlen sowie Türklinken am Bremserhaus. Zudem ist der Bausatz sehr montagefreundlich aufgebaut, es gibt zahlreiche Justier-

hilfen und viele Teile werden gesteckt und dann verdeckt verlötet. Die Pufferbohlen sind für die norwegische Hakenkupplung vorbereitet. Lieferbar sind Versionen der DRG und der DR Epoche III, jeweils mit 2 verschiedenen Betriebsnummern.

Lieferumfang:

Ätzplatine, Radsätze, Peho-Kurzkupplungskinematiken, Puffer, Schrauben/Muttern, Messinglaufbuchsen,

Beschriftung (Decals mit unterschiedlichen Betriebsnummern), ausführliche, bebilderte Bauanleitung

 

lieferbare Varianten:

Komplettbausatz DRG Epoche II:  59,00€

Komplettbausatz DR Epoche III:   59,00€

Bestellung bitte per E-Mail: info@mu-modellbau.de